ST. URSULA

DAS MÄDCHENGYMNASIUM

Schulprogramm

 

Mit dem folgenden Link gelangen Sie zu unserem Schulprogramm.

Bei Fragen steht Ihnen Herr Ebner (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) zur Verfügung:

 

Schulprogramm ab 2013/14 (pdf)

 

Anlagen dazu (pdf)

 

 


 

 

Der schulische Alltag ist komplex und vielem unterworfen. Umso wichtiger ist es, dass sich schulische Entscheidungen und schulisches Handeln aus Grundsätzen ableiten, die das Schulprogramm ausschärft. Das Miteinander ruht auf vier Säulen: Wie wird gelernt? Wie werde ich beachtet? Wie werde ich inspiriert? Wie werde ich angeleitet?


In jedem Bereich wird angeboten und auch gefordert, davon lebt eine Schule. Die folgende Grafik (Anklicken für ein PDF) versucht das Wechselspiel dieser Bereiche und Anforderungen übersichtlich darzustellen. Die Lesart der Grafik ist "von außen nach innen", hin zum Zentrum Schule denken. Schule gestalten. Schule leben. Außerdem versucht die Grafik aufzuzeigen, wie die Akteure miteinander in Beziehung stehen. Das darf und muss auf verschiedenen Ebenen gedacht werden. Es gibt verschiedenste Paarungen: Lehrer - Schülerin, Lehrer - Eltern oder auch Schulleitung - Lehrer. Die aufgezeigten Fragestellungen und Aspekte sind grundsätzlicher Natur und haben übergeordnete Gültigkeit.


Vier Grundsätze bilden das Fundament für unsere tägliche Arbeit und unser Miteinander.

Als Schule ist uns ein sehr guter Unterricht wichtig, in dem wir unseren Schülerinnen ein Lernen in Zusammenhängen ermöglichen. Nicht nur die pure Wissensvermittlung steht im Zentrum unseres schulischen Handelns. Vielmehr möchten wir das Entdecken ermöglichen und unsere Schülerinnen im Laufe ihrer Schulzeit zur Selbstständigkeit erziehen.

Uns ist es, auch im kollegialen Miteinander, wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen und den Anderen wahrzunehmen. Wir hoffen, dass unsere Schülerinnen auf diese Weise Kraft für ihre Persönlichkeitsentwicklung schöpfen können.

Uns ist Kreativität und Inspiration wichtig. Wir möchten, auch durch kulturelles Handeln, Chancen bieten, die weit über den Fachunterricht hinaus gehen. Wir dürfen täglich erleben, wie uns dabei Schülerinnen mit Optimismus und Offenheit begegnen.

Schließlich ist es uns ganz wichtig, unsere Schülerinnen anzuleiten und zu begleiten, sie zu unterstützen, Ihnen Förderangebote zu unterbreiten, auch zu fordern und Orientierung zu geben.

 


 

 

Free Joomla! templates by Engine Templates