Hauptmenü
Header

DAS MÄDCHENGYMNASIUM IN AACHEN

Betreuung und Beratung

Im Sinne der Erziehungspartnerschaft sind uns die individuelle Betreuung der Schülerinnen und die Beratung der Eltern ein zentrales Anliegen.

Orientierungsstunde

Die Schülerinnen der 5. und 6. Klassen erhalten möglichst viele Unterrichtsstunden bei der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer. Die 5. Klassen haben wöchentlich eine Orientierungsstunde mit der Klassenlehrerin. Hier ist Raum für Klassenangelegenheiten, es findet auch kontinuierliches Methodenlernen statt.

Dokumentation/Beratungsmaßnahmen

Die Entwicklung jeder einzelnen Schülerin wird auf Beobachtungsbögen differenziert dokumentiert. Bei besonderen Lern- oder Verhaltensproblemen finden kurze Konferenzen des Klassenkollegiums statt, um gezielt und zeitnah Lösungen zu schaffen. Bei Lernschwierigkeiten und anderen Problemen werden in den flexiblen Sprechstunden Gespräche mit den Erziehungsberechtigten geführt, ggf. erfolgt eine Vermittlung zu Beratungsstellen.

Im Rahmen der individuellen Beobachtung jeder Schülerin beim Übergang von der Grundschule bis zur 6. Klasse werden Grundschullehrerinnen und –lehrer gezielt zur Erprobungsstufenkonferenz eingeladen. In Einzelfällen wird zusätzlich Kontakt mit der Grundschullehrerin aufgenommen. Über die Entwicklung der Schülerinnen in der Erprobungsstufe erhalten die Kollegen/Kolleginnen der Grundschule regelmäßig eine schriftliche Rückmeldung.

Unsere Schule arbeitet in den beiden Arbeitskreisen "Deutsch im Übergang" und "Englisch im Übergang" der Städteregion Aachen mit.

Aktivitäten/Angebote

Der Kontakt zu den Eltern und Erziehungsberechtigten wird bei schulischen und außerschulischen Gelegenheiten, z. B. Elternnachmittag und Schulfest, Teilnahme am Karnevalszug, gepflegt.

Die Klassenfahrt im 2. Halbjahr der 5. Klasse hat das Ziel, die Gemeinschaft zu stärken. Im Rahmen des Methodentrainings wird u.a. spielerisch die Klassensituation reflektiert. Dadurch soll die Integration aller Schülerinnen gefördert werden.

Für Schülerinnen und Eltern finden jeweils eine Informationsveranstaltung zum Thema Gefahren im Umgang mit dem Internet statt. Dieses Thema ist auch Bestandteil des Politikunterrichts.

Für die Stärkung des Selbstbewusstseins wird für Schülerinnen der Klassen 6 (und 7) ein Selbstbehauptungstraining von einer Fachkraft angeboten.

Über Gefahren und Verhalten auf dem Schulweg werden die Schülerinnen der Klasse 5 von Polizeibeamten informiert und aufgeklärt.